ARCHIV


Reference links :

whatisclimate.com

www.bernaerts-sealaw.com

www.arctic-warming.com

www.1ocean-1climate.com

www.seaclimate.com

Zurück

Friedens Nobel Preis für Kompetenz?

28.12.2007

 Das Norwegische Nobel Kommittee (NNK) vergab am 10. Dezember 2007 den Friedens Nobel Preis an das IPCC und Al Gore für ihre Bemühungen das Wissen über menschen-verursachte Klimaveränderungen zu verbessern und dieses Wissen zu verbreiten[1]. Schließlich hätte in Dafur/Sudan schon der erste „Klimakrieg“ stattgefunden[2]. Die Laudation schließt mit den Worten: „Nun sind Taten gefordert. Der Klimawandel bewegt sich bereits außerhalb menschlicher Kontrolle“[3]

 Was gut gemeint ist, ist nicht unbedingt richtig und im Fall des NNK sehr ärgerlich. Da wird von ‚Klimakrieg’ geredet ohne zu hinterfragen, ob die gelobte Wissenschaft überhaupt in der Lage ist zu definieren, was sie vorgibt zu verstehen. Ein Blick in das Klima-Übereinkommen von 1992 (KÜ) hätte genügt, daß dies nicht der Fall ist. Das Übereinkommen hat nämlich keine Klimadefinition. (siehe dazu frühere Ausarbeitungen in der rechen Spalte). Insoweit kann man nur auf die altherkömmliche, ‚’von dem durchschnittlichen Wetter über einen längeren Zeitraum’ zurückgreifen, was bei dem Wort „Klimakrieg“ bedeutet würde: „Durchschnittliches Wetter Krieg“. Macht das Sinn?  

 Diese Website wird mit regelmäßen Kurzbeiträgen, das Thema „Klimadefinition“ weiter diskutieren. Für heute, beste Neujahrswuensche