ARCHIV


Reference links :

whatisclimate.com

www.bernaerts-sealaw.com

www.arctic-warming.com

www.1ocean-1climate.com

www.seaclimate.com

Zurück

SPIEGEL berichtet: Arktis-Klima könnte unwiderruflich gekippt sein.

Spiegelonline: 04 Dezember 2008[1]

Die Temperaturen in der Arktis steigen dramatisch - schneller, als globale Klimamodelle vorhersagen, berichtete  der SPIEGEL am Anfang Dezember 2008. Verwiesen auf Wissenschaftler die sich vorstellen können, dass das Klima im Nordpolargebiet bereits einen ersten Kipp-Punkt überschritten hat, ab dem es kein Zurück mehr gibt. 

Zwar erwähnt der SPIEGEL das die Arktis in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts schon einmal eine kurze Serie sehr milder Winter erlebt habe, erwähnt aber nicht, das

der seinerzeitige

 Temperaturanstieg dramatisch war, über 20 Jahre von 1918-1939 dauerte und zu den drei höchsten Werten des letzten Jahrhunderts gehörte. Laut der Grafik war bis 2000 kein Wert niedriger als 1938/39, und wurde lediglich in ca. 2006/07 erreicht. Die Rede von dem „Kipp-Punkt“ ist also keineswegs neu noch sehr hilfreich. Bereits der Winter 2008/09 wird erhebliche niedrigere Minus-Werte ausweisen.

Diese lässt sich aus der von der NASA veröffentlichten Daten-Serie für Spitzbergen ablesen. Danach waren fielen die geringsten Minuswerte des Jahresmittels wie folgt an: 

1938 = minus 2,36°; 

1957 = minus 1,66°; 

2006 = minus 1,46°. 

Für das Jahr 2008 werden jedoch bereits jetzt minus 4,00° ausgewiesen. Die Erwärmung der Arktis vor 90 Jahren, die sich bis nach Mitteleuropa auswirkte, (siehe die Grafik mit Norwegen-Stationen) sollte mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

 

AUSZUG aus dem „Independent“[2]:

  Global Warming 'Past the Point of No Return'
     By Steve Connor; The Independent UK; Friday 16 September 2005
    A record loss of sea ice in the Arctic this summer has convinced scientists that the northern hemisphere may have crossed a critical threshold beyond which the climate may never recover. Scientists fear that the Arctic has now entered an irreversible phase of warming which will accelerate the loss of the polar sea ice that has helped to keep the climate stable for thousands of years.
    They believe global warming is melting Arctic ice so rapidly that the region is beginning to absorb more heat from the sun, causing the ice to melt still further and so reinforcing a vicious cycle of melting and heating.  The greatest fear is that the Arctic has reached a "tipping point" beyond which nothing can reverse the continual loss of sea ice and with it the massive land glaciers of Greenland, which will raise sea levels dramatically.